Kontakt

    Dezernat III
    Jugendamt und Gesundheitsamt
    Jürgen Brecht
    juergen.brecht@mannheim.de
    0621 293 - 3660

    Zurück zur Vorhabenliste

    Kinderfreundliche Kommune

    Strategische Ziele

    Strategisches Ziel 04

    Mannheim zeichnet sich durch eine starke Stadtgesellschaft und gutes Verwaltungshandeln aus. Die Mannheimerinnen und Mannheimer nutzen überdurchschnittlich engagiert die Möglichkeiten, sich in demokratischen und transparenten Prozessen an der Entwicklung ihrer Stadt zu beteiligen.

      Projektphase:  Umsetzung

    Allgemeine Informationen

    Beschreibung: 

    Die UN-Kinderrechtskonvention ist Ausdruck des Bemühens, unsere Welt kinderfreundlicher zu gestalten. Sie gilt uneingeschränkt
    für alle Kinder in Deutschland mit der Verpflichtung, deren Regelungen auf nationaler und lokaler Ebene umzusetzen.
    Das deutsche Komitee für UNICEF und das Deutsche Kinderhilfswerk begleiten durch den Verein „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“ die Stadt Mannheim bei der Entwicklung und Ausgestaltung eines mehrjährigen Prozesses, der unsere Kinderfreundlichkeit nachhaltig weiter verbessern soll.
    Die Kinderfreundlichkeit von Kommunen definiert sich in diesem Prozess über neun Handlungsfelder. Diese beschreiben notwendige Strukturen und Maßnahmen, um die Mitwirkung und
    die Bedarfe von Kindern und Jugendlichen in allen für junge Menschen relevanten Themenfeldern der kommunalen Politik dauerhaft zu sichern. Zielsetzung des Prozesses ist es, solche Maßnahmen im kommunalen Handeln nachhaltig zu verankern.

    Politischer Beschluss: 

    Beschlussvorlage V542/2018

    Aktueller Bearbeitungsstand: 
    Im Jahr 2019 wurde durch den Verein "Kinderfreundliche Kommunen e.V". eine Kinderfreundlichkeitsanalyse erstellt, um die aktuelle Situation in Mannheim zu erfassen. Über eine Befragung von über 700 Kindern wurde auch die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sichergestellt. Im Frühjahr 2020 wurde eine Onlinebefragung bei rund 70 zivilgesellschaftlichen Institutionen, Vereinen und Verbänden durchgeführt, um deren individuelle Sicht auf Bedarfe in Bezug auf die Umsetzung der Kinderrechte festzustellen. Basierend auf den Ergebnissen von Analyse und Befragung erstellt die Verwaltung bis Sommer 2021 unter Einbeziehung der Bürgerschaft einen ressortübergreifenden Aktionsplan mit konkreten Maßnahmen, über den der Gemeinderat der Stadt Mannheim voraussichtlich im Herbst 2021 entscheiden wird.

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 
    Die laufenden Kosten am Verfahren belaufen sich auf 16.000 € jährlich für die Dauer von 4 Jahren. Weitere Kosten sind erst nach Erstellung und Verabschiedung des Aktionsplanes bezifferbar.

    Bürgerbeteiligung

    Status der Bürgerbeteiligung: 
    Stufen der Beteiligung: 
    Hinweise zur Bürgerbeteiligung: 
    Der von der Verwaltung erstellte Aktionsplanentwurf wird im Rahmen eines Aktionstages der Stadtgesellschaft vorgestellt. Hierzu werden zivilgesellschaftliche Akteur*innen, pandemiebedingt gegebenfalls online, eingeladen, den Entwurf vor der Gemeinderatsabstimmung zu diskutieren und eigene Schwerpunkte einzubringen.