Kontakt

    Dezernat IV
    Fachbereich Geoinformation und Stadtplanung
    Julia Kaufmann
    julia.kaufmann@mannheim.de
    0621 293 -5605

    Zurück zur Vorhabenliste

    Bebauungsplan Nr. 32.37 „Sportpark“

    Strategische Ziele

    Gesundheit, Wohlbefinden und demografischer Wandel

    Mannheim bietet eine vorbildliche urbane Lebensqualität mit hoher Sicherheit als Grundlage für ein gesundes, glückliches Leben für Menschen jeden Alters und gewinnt damit mehr Menschen für sich.

      Projektphase:  Planung

    Allgemeine Informationen

    Beschreibung: 

    Die Sportstätten sowie die Umsetzung des Grünzugs Nordost sollen langfristig gesichert werden. Der Bestand, der sich aus Sportvereinen und sportaffinem Gewerbe bildet, soll langfristig erhalten, gefördert und entwickelt werden.
    An der Westspitze des Plangebiets sollen gewerbliche Einrichtungen der Medizintechnologie, der Rehabilitation und sportmedizinischer Prävention (Weiter-) entwickelt werden. Die Zugänglichkeit zum Neckar sowie die quartiersinterne kleinräumliche Vernetzung sollen optimiert werden. Die Marke Sportpark Mannheim soll gestärkt werden. Dies soll in einer einheitlichen Gestaltung des öffentlichen Raums sowie der Wegweisung ablesbar sein.

    Politischer Beschluss: 

    Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat am 28.01.2021 die Aufstellung des Bebauungsplans beschlossen.

    Aktueller Bearbeitungsstand: 
    Der Grünzug Nordost erstreckt sich vom Luisenpark im Süden über die Flächen der ehemaligen Spinelli Barracks bis zu den Vogelstangseen im Nordosten. Als Bindeglied zwischen dem von Norden ankommenden Grünzug und dem Freiraum Neckarvorland ist der Sportpark im Zentrum der Entwicklungen. Seinem Namen entsprechend soll der „Sportpark" durch Sportnutzung und Freiraumnutzung geprägt sein. Im Bereich der Kreuzung Feudenheimer Straße / Neckarplatt wird die Planung des Freiraums zurzeit konkretisiert.

    Bürgerbeteiligung

    Status der Bürgerbeteiligung: 
    Hinweise zur Bürgerbeteiligung: 
    Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der durch die Planung berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wird vorbereitet. Die Stellungnahmen werden anschließend geprüft und relevante Anregungen im weiteren Verfahren berücksichtigt.

    Weitere Informationen