Kontakt

    Dezernat III
    Dezernat III
    Andrew Ballantyne
    andrew.ballantyne@mannheim.de
    0621 293 - 9374

    Zurück zur Vorhabenliste

    Tagesbetreuung für Kinder: Ausbau

    Strategische Ziele

    Soziale und kulturelle Teilhabe, gesellschaftliches Miteinander und lebenslanges Lernen

    Mannheim gewährleistet Bildungsgerechtigkeit und verhindert Armut. Die soziale und kulturelle Teilhabe aller Mannheimerinnen und Mannheimer ist sichergestellt.

      Projektphase:  Umsetzung

    Allgemeine Informationen

    Beschreibung: 

    Die Stadt baut in Zusammenarbeit mit freien Trägern Kinderbetreuungsplätze in großem Umfang aus.
    Bis 2023 stehen für den Ausbau und Erhalt rund 47 Mio. € zur Verfügung.
    Um den Ausbau systematisiert und zielorientiert zu erwirken, werden Standortkonzeptionen für jeden Stadtbezirk entwickelt.
    Erste Projekte aus den Konzeptionen wurden in die Umsetzung gebracht (bspw. ehemaliger Festplatz in Wallstadt).

    Die Etablierung der städtischen BBS Bau- und Betriebsservice GmbH als Partner für die bauliche Realisierung von KiTa-Projekten wurde initiiert und die erforderlichen Rahmenbedingungen durch die Anpassung des Gesellschaftsvertrags gemeinderätlich beschlossen.

    Politischer Beschluss: 

    Der Ausbau wurde durch den Gemeinderat in den Etatberatungen für das Haushaltsjahr 2022 und die mittelfristige Finanzplanung beschlossen.

    Aktueller Bearbeitungsstand: 
    Die Standortkonzeptionen für die Stadtbezirke Wallstadt, Waldhof, Neckarstadt-Ost, Neckarstadt-West, Lindenhof und Sandhofen sind gemeinderätlich beschlossen. Die Konzeptionen für die Stadtbezirke Innenstadt / Jungbusch und Rheinau stehen zur Beschlussfassung an. Erste Projekte aus dem Ausbauprogramm befinden sich in der baulichen Realisierung. Mittelfristig soll durch den Ausbau ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot in Mannheim zur Verfügung stehen.

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 
    47 Mio. €

    Bürgerbeteiligung

    Keine Beteiligung
    Hinweise zur Bürgerbeteiligung: 

    Weitere Informationen