Kontakt

    Dezernat V
    Fachbereich Klima, Natur, Umwelt
    Laura Kaiser
    laura.kaiser@mannheim.de
    0621 293 -5358

    Zurück zur Vorhabenliste

    Klimaschutz-Aktionsplan 2030

    Strategische Ziele

    Strategisches Ziel 06

    Mannheim ist eine klimagerechte – perspektivisch klimaneutrale – und resiliente Stadt, die Vorbild für umweltbewusstes Leben und Handeln ist.

      Projektphase:  Planung

    Allgemeine Informationen

    Beschreibung: 

    Mit dem Leitbild „Mannheim 2030“ und dem Dringlichkeitsplan zur Beschleunigung der Klimaneutralität (V446/2019) hat sich die Stadt Mannheim richtungsweisend das Ziel der klimaneutralen Stadt gesetzt. Gemeinsam mit dem Konzept „Anpassung an den Klimawandel in Mannheim“ (V117/2019) wird der Klimaschutz-Aktionsplan 2030 das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Mannheim. Inhaltliche Grundlage des Klimaschutz-Aktionsplans 2030 bilden die aktuelle CO2-Bilanz 2018 sowie eine Potenzialanalyse mit CO2-Szenario zur Erreichung der Klimaneutralität. Aufbauend auf diesen Grundlagen wird die Diskussion über die Ziele bis 2030 und den Weg zur Klimaneutralität in Mannheim geführt. Die Ergebnisse der Zielediskussion bilden die Basis des darauffolgenden Stakeholder- und Bürgerbeteiligungsprozesses, in dem die Aktionen bzw. Maßnahmen definiert werden, die zur Erreichung der Klimaziele in den einzelnen thematischen Handlungsfeldern (z. B. Mobilität, Energie, priv. Haushalte, Stadtgrün) notwendig sind.

    Politischer Beschluss: 

    Beschlussvorlage V446/2019 „Ziel: Klimaneutralität. Dringlichkeitsplan zur Beschleunigung von Klimaschutzmaßnahmen“; Informationsvorlage V629/2020 „Auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt 2050 – Sachstand“; Informationsvorlage V177/2020 „Klimaneutralität beschleunigen – vom Dringlichkeitsplan zum Klimaschutz-Aktionsplan

    Aktueller Bearbeitungsstand: 
    Für die Erstellung des Klimaschutz-Aktionsplans 2030 ist ein externer Dienstleister beauftragt. Bis April 2021 werden einschlägige bereits erarbeitete Studien wie die CO2-Bilanz, die Potenzialanalyse mit CO2-Szenario und weitere Studien zur Erreichung der Klimaneutralität wissenschaftlich fundiert analysiert und mithilfe von Expert*innen die Klimaschutzziele bis 2030 und den Weg zur Klimaneutralität diskutiert und festgelegt. Die Bürgerbeteiligung wird dabei von der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung durchgeführt. Die Fertigstellung des Klimaschutz-Aktionsplans ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 
    Planung: 90.000 € (brutto) für die Erstellung des Klimaschutz-Aktionsplans 2030 durch eine*n professionelle*n Dienstleister*in aus dem laufenden Budget Klimaschutz HH2021. Darüber hinaus wird angestrebt, für beratende Begleitung Fördermittel aus dem Klimaschutz-Plus Programm Baden-Württemberg zu akquirieren.

    Bürgerbeteiligung

    Status der Bürgerbeteiligung: 
    Stufen der Beteiligung: 
    Hinweise zur Bürgerbeteiligung: 
    Der Klimaschutz-Aktionsplan 2030 wird mit relevanten Akteur*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft erarbeitet. Der Beteiligungsprozess startet ab Mai 2021. Neben Online-Beteiligungs-möglichkeiten auf dem Beteiligungsportal und Themenworkshops ist ein beratendens Gremium aus der Bürgerschaft geplant. Die methodisch unterschiedlich orientierten Dialogformate ermöglichen eine ko-kreative, partizipative Erarbeitung des Aktionsplans.