Vorheriger Vorschlag

Rodungen wieder ausgleichen

Das im Februar 2020 vom Eigentümer gerodete Waldstück an der Eisenstrasse/Sandhofer Strasse muss unbedingt wieder aufgeforstet werden und am Besten im Verbund mit dem Spiegelpark wieder eine durchgehende Grünfläche für den Frischluftdurchsatz, den

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Generationensportanlage zur Stadtteilverbindung

Wenn es gegen Vandalismus geschützt möglich wäre , im Verbindungsbereich der Stadtteile Waldhof-Luzenberg einen Mehrgenerationensportanlage, ähnlich wie die Alla Hopp Anlagen, zu integrieren, wäre das eine überregionale Attraktion im Stadtteil.

weiterlesen

Verknüpfung mit dem Potenzial Altrhein

Einer der ganz großen Standortpotenziale des Areals stellt die unmittelbare Lage am Altrhein dar. Diese enorme Qualität und auch für Mannheimer Verhältnisse nicht alltägliche Chance sollte für die weitere Entwicklung genutzt werden. Bislang lassen beide Szenarien dazu nur 'bescheidene' Ansätze erkennen (natürlich auch aufgrund der momentanen Ausarbeitungstiefe). Zur Stärkung des Bezuges zum Wasser auch aus dem künftigen Quartier heraus (neben einer entsprechenden 'Waterkant'), wäre bspw. denkbar größere Freiräume vom Altrhein aus in das Quartier hineinzuziehen. Das Szenario 1 zeigt dazu schon entsprechende Ansätze in Form des Platzraumes entlang der erhaltenen Bestandshalle. Gerade jedoch das stärker auf Wohnnutzung ausgerichtete Szenario 2 lässt eine starke freiräumliche Verknüpfung des Altrheines mit dem geplanten 'Freiraumkeil' (Luzenberg <> Waldhof) innerhalb des neuen Quartiers vermissen. Vorstellbar in diesem Zusammenhang wäre bspw. die im Szenario 2 dazu angedachte Verknüpfung über einen der zentralen Straßenräume weiter aufzuweiten und zu einer breiten, attraktiven Quartiersachse zwischen Altrhein und 'Freiraumkeil' aufzuwerten. Entlang dieses 'Boulevards' würden sich dann auch einzelne der prägenden Bestandsgebäude aufreihen und somit eine spannende, identitätsstiftende Adresse ausbilden. Zudem könnten dort auch weitere öffentlichkeitswirksame oder für das Quartier bedeutsame Nutzungen angesiedelt werden, so dass ein belebter, abwechslungsreicher Raum entsteht.