Vorheriger Vorschlag

So ist Mannheim - für mehr innere Schönheit und Freundlichkeit in Mannheim

Natürlich mag es etwas bizarr klingen, aber unsere Stadt wäre noch um einiges schöner, wenn die Mitbürger*innen (noch) freundlicher zueinander wären.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Neue Illumination für unseren Fernseh/melde/turm

Unser Fernsehturm sollte an den drei oberen Ringen des Turmschaftes mit LED-Leuchtbändern in den Stadtfarben Rot/Weiß/Blau ausgestattet werden!

weiterlesen

Bus für die Jugendarbeit

Jugendverbände und -vereine sowie sonstige freie Träger in Mannheim, aber auch Schulen, Jugendhäuser, Jugendtreffs oder Heime brauchen für die Durchführung ihrer Angebote (z.B. Sommerzeltlager, Herbstfreizeiten,...) immer wieder Fahrzeuge. Ein gemeinsam genutztes Fahrzeug für die Vereine und Verbände ist besonders Nachhaltig und sorgt für niedrige Kosten.
Aktuell ist in Mannheim nur noch ein einziger Kleinbus beim Stadtjugendring dafür verfügbar, der mit fast 190.000 km demnächst ausgemustert wird und ersetzt werden müsste.
Allein 2019 war der Kleinbus von Jahresbeginn bis zum Ende der Sommerferien (= 214 Tage) 31 mal verliehen und an 163 Tagen im Einsatz.

Die stetige Reduzierung der für die Jugendarbeit zur Verfügung stehenden Fahrzeuge von früher fünf auf eins wurde vom Stadtjugendring dadurch kompensiert, dass eine Mitgliedschaft bei Stadtmobil abgeschlossen wurde. Hier wurden seit Jahresbeginn 81 mal Fahrzeuge geliehen. Dennoch ist insbesondere in Ferienzeiten der Bedarf so hoch, dass ein eigenes Fahrzeug für die Jugendarbeit absolut notwendig ist.

Die Kosten für ein Neufahrzeug würden sich nach Berücksichtigung aller Rabatte aktuell auf ca. 35.000 € belaufen.

Kommentare

Es ist wie so oft - besondere (meist einmalige) Aktionen erhalten viel Beachtung und meist auch reichlich Förderung. Was auf der Strecke bleibt sind oft die unscheinbaren, regelmäßigen Angebote für Kinder und Jugendliche.
Aber nur weil sie i.d.R. geräuschlos laufen, benötigen sie deshalb nicht weniger Unterstützung. Wie gut ist es da, wenn man für einen Ausflug der Kindergruppe oder eine Freizeit in den Ferien einfach auf einen Bus zugreifen kann, der den Anforderungen der Jugendarbeit gerecht wird, günstig zu haben ist und auch noch gut gepflegt wird. Ein Sorge weniger für die engagierten Jugendleiter*innen!

Macht absolut Sinn. Bin dafür den anzuschaffen.

... braucht man logischerweise. Kann auch nicht so teuer sein. Ich bin wirklich fassungslos!

Das macht absolut Sinn. Kommt ja mehreren Vereinen zu Gute.

Die Finanzierung des Fahrzeuges sollte in dem Sinne wirtschaftlich tragfähig sein, dass Wartung, Versicherung, Reparaturen und Wiederanschaffung abgedeckt sind. Ist dies bisher nicht erfolgt, wurde der Verleih des Fahrzeuges nicht nachhaltig gestaltet, die zu bildenden Rückstellungen nicht geleistet oder zur Quersubventionierung anderer Projekte zweckentfremdet.
Jetzt den Beteiligungshaushalt für eine Neuanschaffung zu nutzen, widerspricht dem eigentlichen Zweck.

So wichtig für die Jugendarbeit. Bitte besorgen! Danke.