Hitzeaktionsplan

Hitzewellen kommen immer häufiger. Sie beeinträchtigen unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Die Stadt Mannheim erstellt deshalb einen Maßnahmenplan, der das Risiko für Sie minimiert.

 

Schreiben Sie uns Ihre Tipps bei Hitze!

49 Bewertungen 27 Vorschläge
Zu den Vorschlägen
Dauerangebot

Bedürfnisse und Maßnahmen bei Hitze

Schon die letzten Sommer in Mannheim waren wärmer, Hitzewellen hielten länger an und traten häufiger auf. Für viele Mannheimerinnen und Mannheimer ist die Hitze eine Belastung, die auch zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Deshalb erstellt die Stadt Mannheim einen Hitzeaktionsplan, der Sie im Fall extremer Hitze rechtzeitig und schnell mit nützlichen Hinweisen bzw. Informationen unterstützt.

Hierbei geht es nicht um langfristige bauliche Veränderungen in der Stadt, wie Brunnen oder Bäume pflanzen. Vielmehr sind konkrete Alltags-Hilfen während der Hitze gemeint.

Deshalb brauchen wir Ihre Erfahrungen und Ideen. Schreiben Sie uns:

  • Wie haben Sie sich in den letzten Jahren vor extremer Hitze geschützt?
  • Welche Bedürfnisse haben Sie oder besonders hitzegefährdete Personen in einer Hitzewelle (z.B. Säuglinge, Kleinkinder, alte und kranke Menschen)?
  • Welche Informationen wären in heißen Tagen besonders hilfreich für zuhause, im Job oder in der Freizeit?
  • Über welche Wege möchten Sie nützliche Hinweise oder Hilfestellungen erhalten (z.B. Hitzewarnung, Plakate, Radio, Zeitung, Hitzetelefon, Nachbarschaftshilfe etc.)?
  • Welche Wünsche haben Sie an die Kommunikation der Stadt Mannheim zum Thema Hitze?

 

Unter allen registrierten Teilnehmenden verlosen wir 10 kleine Mannheim-Geschenke. Hier können Sie sich registrieren.

Passiert nischt? Dann hier klicken klick mich

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Informationsmaterial
Bäume und Grünschneisen
Bäume und mobile Kühlboxen
Ausweitung bzw. Anlegen von Grünzügen rund um und durch Mannheim
Prävention
Vorbeugen
Cool Spaces
Mehr Entsiegelung
Bauliche Bedürfnisse Hitzeschutz
Bäume für natürliche Kühlung in die Straßen der Altstadtviertel