Online Beteiligung vom 8.-20. Juli zu den Maßnahmen

Am 8. Juli startete die zweite, abschließende Runde der digitalen Bürgerbeteiligung zum Klimaschutz-Aktionsplan 2030. Mannheimer*innen waren dazu eingeladen, Maßnahmen, die sie direkt betreffen oder selbst mit umsetzen können, zu kommentieren. Zudem konnten alle weiteren Maßnahmen eingesehen werden. Anregungen zu wichtigen Akteuren oder Hinweise zur Umsetzung waren hier von der Bürgerschaft insbesondere gefragt.

Möglich war die Kommentierung online auf dem Beteiligungsportal unter www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de/ksap2 bis zum 20. Juli 2022. Die Anmerkungen flossen in die finale Erarbeitung des Aktionsplans ein. Das von der Stadt beauftragte Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie bündelte und beurteilte wissenschaftlich die Ideen und Ansätze aus dem gesamten Beteiligungsprozess.

Am 27. und 28. Juli 2022 erhielt bereits der Lenkungskreis bei seiner dritten Sitzung eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Online-Beteiligung. So wurden von der Bürgerschaft genannte Vorschläge für den Klimaschutz-Aktionsplan 2030 eingebracht, wie bspw. eine Mobilitäts-App, Reparatur-Cafés in zentraler Lage, Blumensamen für Bewohner*innen, Tiny Forest oder eine Regelung, die Schaufensterbeleuchtung nachts zu reduzieren.