Hintergrund

Im Mannheimer Leitbild 2030 gibt es Anforderungen an Inklusion und Barrierefreiheit. Dies sieht die von Mannheim 2009 unterschriebene Charta/Erklärung von Barcelona ebenso vor. Der Mannheimer Aktionsplan von 2011 „Mannheim auf dem Weg zur behindertenfreundlichen Stadt“ enthält erste Schritte.

Im Herbst 2019 wurde ein Arbeitskreis mit Ansprechpartner*innen aus fast allen städtischen Fachbereichen (AK Inklusion und Barrierefreiheit) eingesetzt. Ziel des Arbeitskreises ist es, darzustellen, welche Maßnahmen die Stadtverwaltung auf dem „Weg zu einer inklusiven Stadt“ begonnen, umgesetzt, beziehungsweise in Planung hat. Die erarbeitete Bestandsaufnahme soll Ausgangspunkt sein, um mit der Stadtgesellschaft ein gemeinsames Handlungskonzept zu erarbeiten.