Erstellung Klimaschutz-Aktionsplan 2030: Welche Aufgaben haben die einzelnen Projektgruppen?

Den Klimaschutz-Aktionsplan erarbeiten verschiedene Projektgruppen: Begleitkreis, Lenkungskreis und die Strategiegruppen.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung fließen dabei in die Arbeit der Projektgruppen ein.

 

Der Begleitkreis

Die Projektgruppe "Begleitkreis" setzt sich zusammen aus dem Projektteam (Wuppertal Institut, Fachbereich Klima, Natur, Umwelt) sowie externen Expert*innen verschiedener Forschungseinrichtungen und Büros, die durch ihre Arbeit/ihre Studien spezifisches Wissen im Bereich der Klimaneutralität, Energie- und Verkehrswende besitzen. Die Projektgruppensitzung „Begleitkreis“ dient dem Projektteam als Vorab-Beratung. Auf wissenschaftlicher Basis werden beispielsweise über die Frage der Definition von Klimaneutralität in Mannheim diskutiert oder mögliche Emissionspfade beraten. Die Ergebnisse fließen als wissenschaftliche Empfehlung in die Projektgruppe „Lenkungskreis“ ein.

Der Lenkungskreis

Der Lenkungskreis setzt sich zusammen aus Vertretungen der Stadtverwaltung, Politik, Verbände, Initiativen und des Bürgerrats. Er kommt während des Prozesses zwei bis drei Mal zusammen und gestaltet den Prozess maßgeblich. Seine Aufgabe ist es, die Handlungsfelder thematisch und personell zu strukturieren (Strategiegruppen), die Ziele und CO2-Reduktionspfade für die Handlungsfelder für den weiteren Prozess festzulegen und über den Beteiligungsprozess zu entscheiden. Anschließend reflektiert der Lenkungskreis die Ergebnisse aus den Strategiegruppen und des Bürgerrats bzw. der öffentlichen Bürgerbeteiligung. Er diskutiert darüber hinaus die aus wissenschaftlichen Analysen erforderlichen Maßnahmen, identifiziert kurzfristig umsetzbare Maßnahmen, priorisiert Maßnahmen und bereitet damit die Erstellung des Aktionsplan-Entwurfs durch das Wuppertal Institut vor.

Die Strategiegruppen

Für jedes Handlungsfeld gibt es eine thematische Strategiegruppe: Industrie, Gewerbe Handel Dienstleistung, Energieproduktion, Mobilität, Flächennutzung, Blau-Grüne Infrastruktur, kommunale Verwaltung und private Haushalte. Die Strategiegruppen werden nach der finalen Strukturierung der Handlungsfelder und Zusammensetzung der einzelnen Strategiegruppen vom Lenkungskreis eingesetzt.
Die Strategiegruppen setzen sich aus thematisch relevanten Stakeholdern der Stadt Mannheim zusammen, wie Stadtverwaltung, Politik, Unternehmen, Initiativen, Verbände, Gewerkschaften, Interessenvertretungen und Bürger*innen. Sie erarbeiten im Herbst 2021 Ideen und Ansatzpunkte für Maßnahmen des Klimaschutz-Aktionsplans 2030, dabei finden die Ergebnisse aus dem Lenkungskreis, dem Bürgerrat sowie der Bürgerbeteiligung Berücksichtigung.