Entwurf zur Neugestaltung des Marktplatzes vorgestellt

Entwurfsplan

Am 30.01.2019 kamen mehr als 70 Personen ins Nachbarschaftshaus Rheinau, um sich den Entwurf zur Neugestaltung des Marktplatzes Rheinau anzusehen und offene Fragen zu klären.

Bevor der Entwurf im Frühjahr im Ausschuss für Umwelt und Technik und im Gemeinderat beschlossen wird, gab es an dem Abend die Gelegenheit sich anzuschauen, wie die Anliegen aus der Bürgerschaft in den Entwurf eingeflossen sind.

Herr Thönnessen vom Büro capatti staubach aus Berlin stellte zunächst seinen Entwurf vor. Anschließend gab es an folgenden drei Themen-Tischen Gelegenheit sich auszutauschen: Aufenthaltsqualität, Bespielung und Infrastruktur, Erreichbarkeit und Verkehrswege. In diesen Runden wurden vielfältige Themen nochmal vertieft und überprüft – zum Beispiel die Wasserspiele, die Sauberkeit und Bepflanzung, die Nutzung des Platzes für Veranstaltungen sowie Parkmöglichkeiten und die Ausweisung als Fußgängerzone. Das Ergebnisprotokoll steht hier zum Download bereit.

Die Neugestaltung hat das Ziel, die Aufenthaltsqualität auf dem Marktplatz zu verbessern. Die Frage, ob der Entwurf dies erreicht, wurde eindeutig bejaht: 30 Teilnehmer*innen haben die Frage positiv beantwortet (21 sehr gut, 9 gut), 5 Teilnehmer*innen eher negativ (1 unentschieden, 3 mittel, 1 schlecht).

Der Bezirksbeirat Rheinau hat am 27.02.2019 um 19:00 Uhr im Saal des Nachbarschaftshauses den Entwurf beraten und befürwortet. Die Bürgerbeteiligung ist mit dem Beschluss des Entwurfs im Frühjahr 2019 beendet.

Der Marktplatz wird nach Beschluss vorraussichtlich ab dem 1. Quartal 2020 umgestaltet. Als Kosten für die Umgestaltung sind 2,5 Millionen Euro vorgesehen. Beschließt der Gemeinderat auch das Wasserspiel kommen Mehrkosten in Höhe von 305.000,00 € hinzu.