Anmeldung für Tischgespräche ab sofort möglich!

Tischgespräch am Alten Messplatz, Foto: Andreas Henn

In Mannheim geht die Initiative „Deutschland besser machen – mit der zukunftsfähigen Stadt“ der Hamburger Körber-Stiftung in die nächste Runde. Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger „Mannheim besser machen“, indem sie zunächst ihre Projekte für eine nachhaltige, lebenswerte und soziale Zukunft als „Tischgespräche“ anmelden. Gemeinsam mit anderen Engagierten aus dem Stadtteil bzw. der Stadtgesellschaft sollen dann bei den Gesprächen konkrete Aktionen entwickelt werden, die vor Ort einfach umzusetzen sind.

Die Körber-Stiftung und die Stadt Mannheim als lokale Kooperationspartnerin wollen die Bürgerschaft motivieren, ihren Beitrag für eine noch lebenswertere Stadt zu leisten und gemeinsam mit anderen Mannheimerinnen und Mannheimern aktiv zu werben.
Die „Tischgespräche“ sind ein niederschwelliges Dialogformat, bei dem jeder zur gastgebenden Person für sein Herzensprojekt werden und Menschen zum Mitmachen suchen kann. Ab sofort können MannheimerInnen „Tischgespräche“ online terminieren und andere dazu einladen, mitzudiskutieren und gemeinsam die Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen.

Für die Tischgespräche gibt es fünf Themenschwerpunkte: „Diverse Stadtgesellschaft“, „Stadtgestaltung“, „Ehrenamt und Nachbarschaftshilfe“ und „Verkehrswende“. Die Themen haben 34 MannheimerInnen im Juli bei einem Workshop auf Spinelli priorisiert. Sie stehen alle in Bezug zum Leitbild Mannheim 2030 sowie dem Local Green Deal der Stadt. Es ist möglich, neben den fünf Schwerpunkten auch zu anderen Themen Tischgespräche zu organisieren.

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter: www.deutschlandbessermachen.de/Mannheim/