Jugendkulturzentrum forum nachhaltig sichern und zukunftsfähig ausstatten

Das forum ist ein Ort der Demokratie, der Kultur und der Bildung. Dass es nicht einmal so finanziell abgesichert ist, dass es seinen Nutzer*innen aus eigener Kraft Toilettenpapier zur Verfügung stellen kann, ist ein fatales Zeichen hinsichtlich der Wertschätzung qualifizierter kultureller Bildung. Wenn Mannheim es ernst meint mit dem Nachhaltigkeitsziel 4, worauf im Grunde die meisten anderen Ziele aufbauen, müssen für das forum mehr Sach- und Personalmittel zur Verfügung gestellt werden, um dessen Arbeit, die seit 40 Jahren die Bildungs- und Kulturlandschaft innovativ bereichert, auch für zukünftige Generationen junger und junggebliebener Menschen zu erhalten.
Im forum treffen sich junge Menschen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen. Soziale Grenzen werden hier abgebaut und überwunden, freiheitlicher und demokratischer Diskurs gepflegt und geschützt. Im forum wird darum gerungen und gekämpft, sich konstruktiv mit den gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft auseinanderzusetzen. Hier werde Fragen gestellt und Antworten gesucht. Klimawandel und Klimaschutz sind genau so drängende Fragen wie Chancengleichheit der Geschlechter, konsumkritische und alternative ökonomische Konzepte u.v.m. Das forum gibt jungen Menschen den Raum, um sich an den Problemstellungen ihrer Zeit auszuprobieren - individuell und in der Gruppe, ohne dass der soziale Status eine Rolle spielt. Es wirkt also in zahlreiche Nachhaltigkeitsziele (1, 4, 5, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 16), die sich Mannheim im Leitbild Mannheim 2030 gesetzt hat. Mannheim ist zu wünschen, dass es sich des forums auch in den nächsten 40 Jahren als Leuchtturm der kulturellen Bildungslandschaft für junge Menschen sicher sein kann: deswegen mehr Personal- und Sachmittel für das beste forum dieser Stadt!

Kommentare

Das Anliegen ist mehr als berechtigt. Eine Institution, die unabhängige, demokratische und kritische kulturelle Bildung anbietet, ist gerade in unseren Zeiten unverzichtbar. Diese muss so mit Personal- und Sachmitteln ausgestattet sein, dass sie vernünftig arbeiten kann.
Gerade das forum bietet einen niedrigschwelligen Zugang für sehr viele unterschiedliche Zielgruppen.
Ich stimme daher diesem Antrag voll zu.

Das Forum der Jugend war und ist ein Ort des freien Austauschs, der gesellschaftlichen Meinungsbildung, der Diskussion, des Ausprobierens, der Solidarisierung ... vor allem für die Jugend, aber immer auch schon generationenübergreifend. Damit hat das Forum der Jugend diverse Funktionen, die gerade heute außerordentlich wichtig sind. Eine adäquate Ausstattung mit Personal- und Sachmitteln ist unbedingt erforderlich.

Selten findet man einen Ort, wo Personen aller Generationen sich wohlfühlen, Raum für ihre Aktivitäten finden und ihren Ideen Ausdruck verleihen können. Jede Stadt braucht ein Jugendkulturzentrum und das Mannheimer ist in der Tat ein Bürgerforum.
Wenn man den demokratischen Prozess stärken möchte, müssten ideelle sowie finanzielle Mittel für gut funktionierende Strukturen zur Verfügung stehen. Das Jugendkulturzentrum FORUM hat mit seinem vierzigjährigen Lebenslauf bewiesen, dass sich solch ein Angebot lohnt: für die Gesellschaft, die Integration, die Politik, die Sicherheit und den Haushalt. Und wenn die Stadt Mannheim ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen will, soll in mehr Personal- und Sachmittel investieren. Ja, auch in Toilettenpapier!

Seit über 30 jahren besuche ich das Forum regeläßig zu politischen und kulturellen Veranstaltungen, Viele Initiativen haben dort mit ihrer Arbeit begonnen und viel erreicht, um Mannheim als einen liebenswerten und lebenswerten Ort zu gestalten. Es kann nicht sein, dass diese Arbeit nicht weiter fortgesetzt werden kann.

So wie im Jugendforum gearbeitet wird, so wie die unterschiedlichsten Gruppen gemeinsam unter einem Dach vereint sind, ist dies eine Schule für das Leben, die mir als angehörigen der älteren Generation Hoffnung macht.

Das Forum ist ein wichtiger Ort in Mannheim. Das Haus begleitet uns Tänzer und Künstler schon seit
über 20 Jahren. Viele großartige Events, die Entfaltung unserer Kunst und eine Menge Freundschaften hat True Rokin Soul dem Forum zu verdanken. Es ist echt traurig sowas zu hören den solche Probleme hat das Haus nicht verdient.

Wie kann es sein, dass für eine dermaßen wichtige Stätte der Jugendkultur und politischen Bildung der Jugend die Stadt Mannheim kein Geld mehr ausgeben will? Das ist nicht akzeptabel!

Das Forum ist ein wesentlicher Baustein für die politische und kritische kulturelle Bildung der Stadt Mannheim. Seine Lage an der Neckarpromenade mit den mehreren Berufsschulen als Zentrum der Neckarstadt muss weiterhin durch die Stadt unterstützt werden.

Ohne Forum müsste unser Verein jedes Mal sich eine andere Bleibe für ein Treffen suchen! Mit und im Forum haben wir einmal im Monat den Raum, in dem wir unsere Projekte und ehrenamtliche Arbeit vorantreiben können.

Muss!